Seniorensport

Trainingszeiten: Montag 15-16 Uhr / Mittwoch 15-16 Uhr
in der Halle der Berufsschule (Becher-Str. 1)

24 Jahre Seniorensport, darauf kann man schon recht stolz sein.

Alles fing im März 1993 an. 12 Seniorinnen folgten dem Aufruf des Kreissportbundes Grimmen e.V. auch auf dem sportlichen Gebiet aktiv zu werden. Auch eine Herausforderung für die Sportfreundin Dorle Gritzan, welche die Leitung dieser Gruppe übernahm. Dass dieser Sportnachmittag Spaß machen muss, das zeigt sich sicherlich in der stetig steigenden Mitgliederzahl der Seniorensportgruppe.60 Frauen treffen sich regelmäßig. Montags von 15.00-16.00 Uhr und  Mittwoch von 15.00 bis 17.00 Uhr (2 Gruppen) in der Sporthalle der Beruflichen Schule.
Bei uns steht nicht die Leistung im Vordergrund, sondern die Gemeinsamkeit und der Spaß kommen neben der Bewegung nicht zu kurz. Die Trainingsnachmittage werden durch Übungen mit den verschiedensten Kleinsportgeräten wie Bälle, Seile und Reifen gestaltet. Seit längerer Zeit wird auch Abwechslung durch spezielle Seniorentänze in die Trainingseinheiten gebracht.
Neben den wöchentlichen Trainingsnachmittagen nehmen viele Senioren an den Frühjahrsund Herbstwanderungen, die über den Kreissportbund NVP e.V. organisiert werden, teil.
Die Kegelhalle in Grimmen ist ein beliebter Anlaufpunkt für uns. Während der Ferienzeit wird die  Sporthalle geschlossen und wir überbrücken die trainingsfreie Zeit mit Kegelnachmittagen.
Die Teilnahme an den Landesseniorensportspielen, die alle 2 Jahre stattfinden, ist für unsere Seniorensportgruppe schon zur Tradition geworden. Veranstaltungsorte waren bisher Stavenhagen, Lübz, Anklam, Sternberg, Demmin Pasewalk, Ludwigslust und Neustrelitz. An diese Veranstaltungen sind viele schöne Erinnerungen erhalten geblieben, sei es bei der Wanderung zu den Ivenacker Eichen oder Dampferfahrten oder das Treffen der Schlagerstars Thomas Lück, Andreas Holm und Frank Schöbel aus den DDR-Zeiten. Auf Einladung der damaligen Landtagsabgeordneten der SPD, Lilly Kühnel, fuhren wird in die Landeshauptstadt Schwerin und waren im Schloss zu Gast.


Dass man Sport auch bis ins hohe Alter betreiben kann, zeigt uns die Älteste in der Gruppe. Mit ihren 80 Lenzen macht Hannelore Kunnerow so manch einem Jüngeren noch etwas vor.
Auch die Seniorensportspiele des Landkreises Nordvorpommern sind immer ein besonderer Höhepunkt. Dort trifft man mit Seniorensportler aus Barth, Marlow, Semlow, Zingst und Ribnitz zusammen. Um die lange Sommerpause zu überbrücken, werden mit den Sportgruppen schöne Radtouren organisiert. Diese führte uns in den vergangenen Jahren unter anderem nach Klevenow, wo der dortige Sportverein ein guter Gastgeber war, Kaschow in die Hammerscheune, Groß Bisdorf ins Mehrgenerationenhaus, Kirch Baggendorf, Leyerhof und Siemersdorf in die Stöberscheune.


Verwendung von Cookies

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen bestimmte Funktionen auf dieser Webseite zu erleichtern und Ihre Navigation auf unserer Website zu analysieren. Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie diese Verwendung akzeptieren. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Einverstanden