Neuigkeiten: Frauen

Frauen Zurück zur Übersicht

Es befinden sich 84 Newsbeiträge in dieser Kategorie:

Es wurden noch keine Kategorien anglelegt!

Kleines Heimspielprogramm - 3x das Duell Stavenhagen gegen Grimmen Auswärts 21.03.2019 09:30

Am Samstag gibt es nur ein kleines Heimprogramm in der Sporthalle Südwest. Dafür reisen drei Grimmener Teams am Samstag nach Stavenhagen.

Samstag Heim

Die männliche Jugend B hat am Samstag ein ganz schweres Spiel vor der Brust. Die Jungs von Leon Schewelies treffen auf den Tabellenzweiten vom HV Altentreptow. Die Gäste haben ebenso wie der Tabellenführer aus Stavenhagen erst eine Niederlage auf dem Konto und haben noch alle Möglichkeiten den ersten Rang zu erreichen. Der HSV hingegen steht auf Rang vier und möchte mit einem Erfolg einen Schritt Richtung Bronze machen. Anwurf ist um 12 Uhr.

Lesen Sie mehr

MV-Liga Frauen SV Pädagogik Rostock - HSV Grimmen 25:18 (14:7) 18.03.2019 08:50

HSV-Frauen bleiben weiter sieglos - Torflaute besiegelt erneute Niederlage

Es bleibt dabei, die HSV-Frauen können in der Liga einfach nicht gewinnen und kassieren die zwölfte Niederlage im dreizehnten Ligaspiel. Nach fünfzehn Minuten waren die Grimmenerin beim 8:7 noch auf Tuchfühlung, allerdings leisteten sich die Gäste halbzeitübergreifend eine zwanzigminütige Torflaute die die erneute Niederlage besiegelte. "Von dieser Phase zerrte der Gastgeber dann im ganzen Spiel. Sowas dürfen wir uns nicht erlauben wenn du endlich gewinnen willst. Aber so läuft die Saison nun mal und wir schaffen es aktuell nicht uns da dann heraus zu kämpfen. Aber die Mannschaft hat im zweiten Abschnitt Moral gezeigt und sich nicht aufgegeben" so Bernhardt.

Lesen Sie mehr

MV-Liga Frauen: HSV Grimmen -TSG Wismar II 20:35 (9:18) 03.03.2019 07:41

HSV Frauen kommen unter die Räder

Zur Zeit locken die Frauen des HSV die Zuschauer nicht gerade in die Sporthalle. Erneut unterliegen die Grimmener Handballdamen zu Hause und bleiben weiterhin sieglos in der Liga. Dabei mussten die Gäste aus der Hansestadt Wismar noch nicht mal den besten Handball spielen, da Grimmen an diesem Tag spielerisch gar nicht auf der Höhe war. Daher geht die deutliche 20:35 Niederlage auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung. „Wie schon in vielen anderen Partien, ist die Fehlerquote einfach zu hoch. Diese reicht im Normalfall für zwei bis drei Spiele. Die Mannschaft bekommt einfach keine Ruhe und Ordnung ins Spiel und rennt so immer frühzeitig einen Rückstand hinterher. Großes Problem ist auch das Defensivverhalten. Wenn man sich da nicht die nötige Sicherheit holt, wird es schwer zu punkten“ so Abe

Lesen Sie mehr

Landespokal der Frauen HSV Grimmen – Ribnitzer HV 32:24 (13:13) 25.02.2019 08:58

Final Four findet mit Grimmener Beteiligung statt – HSV Frauen nehmen letzte Hürde

Auch in diesem Jahr können sich die Fans auf ein Final Four mit Grimmener Beteiligung freuen. Am 07.04. findet die Endrunde mit dem HSV-Frauen in Güstrow statt. Nach einer schwachen ersten Halbzeit, kann sich das Team deutlich steigern und seiner Favoritenrolle gerecht werden. Lange sah es nicht nach einem deutlichen Erfolg aus, allerdings verließen den tapferen Gäste die Kräfte nach zwei Spielen binnen 24 Stunden. Mit 32:24 fällt das Ergebnis am Ende doch noch deutlich aus. „ In der ersten Halbzeit haben wir wohl gedacht das wird ein Selbstläufer. Ribnitz spielte es sehr ruhig, während wir versucht haben das Tempo hochzuhalten, aber genau da haben wir  die Fehler gemacht. Erst zum Ende der ersten Halbzeit wurde die Deckung stärker und wir fanden rechtzeitig in die Partie. Wir sind weiter und das war das Ziel“ war Bernhardt nur teilweise zufrieden.

Lesen Sie mehr

MV-Liga Frauen Rostocker HC II – HSV Grimmen 33:24 (15:13) 03.02.2019 13:03

Alternativen fehlen – Frauen mit erneuter Niederlage

Gespannt saßen Trainer Roman Bernhardt und Janett Hoffmann vor dem Liveticker und verfolgten das Geschehen auf den Weg in den Urlaub. Und sie staunten sicherlich nicht schlecht, als das Team nach vierzig Minuten immer noch am Favoriten dran war. „So wie ich nach dem Spiel erfahren habe, fehlten dann einfach die Kräfte, da wir kaum Möglichkeiten zum Wechseln hatten. Dennoch können wir mit dem Spielverlauf und dem Ergebnis zufrieden sein, denn die Niederlage fiel wohl eindeutig zu hoch aus“ schildert Bernhardt aus der Ferne. Und dies bestätigt auch Josephine Kaatz- „Neun Tore waren wir nicht schlechter. Wir haben lange diszipliniert gearbeitet, doch dann zu viele Fehler im Vorwärtsgang gemacht“.

Lesen Sie mehr

MV-Liga Frauen: HSV Grimmen – SV Warnemünde 24:38 (10:17) 27.01.2019 12:37

Ohne Chance – Warnemünde einfach abgezockter

Konstatiert saßen Trainer und Spielerinnen nach Spielende auf der Bank und versuchten antworten für die deutliche Niederlage zu finden. Der HSV verlor gegen gute, abgezockte Gäste verdient mit 24:38 und wartet immer noch auf den ersten Sieg der laufenden Saison. „Das Ergebnis geht so schon in Ordnung. Wir haben bis auf die Anfangsphase kaum Gegenwehr gezeigt und waren fast immer einen Schritt zu spät in der Deckung. Den Willen werde ich der Mannschaft nie absprechen, doch spielerisch waren wir den Gästen unterlegen, da sie viel Ballsicherer agierten“ musste Bernhardt die Niederlage erst einmal sacken lassen.

Lesen Sie mehr

Landespokal Achtelfinale Frauen: VFL Blau Weiss Neukloster -HSV Grimmen 17:23 (8:11) 14.01.2019 12:04

Viertelfinale erreicht – HSV Frauen werde Favoritenrolle gerecht

Kristin Trippler war nach dem Spiel völlig fertig und die Mannschaft wusste auch bei wem sie sich an diesem Tag bedanken konnte. Nach ihrer Verletzung war es das erste Spiel für die Grimmener Torhüterin nach knapp zwei Monaten und sie sollte an diesen Tag mit fast fünfzig Prozent gehaltener Bälle der Matchwinner werden. „Wir schauen ja gerade alle auf die Handball WM und da sieht man immer wieder wie wichtig der Torhüter hinten ist. Vielleicht hat Kristin das beflügelt und sie wollte sich nichts nachsagen lassen“ schmunzelt Steve Salbrecht. „Wir haben heute im Angriff sicherlich nicht unser bestes Spiel gemacht, da wir aber hinten gut standen und Kristin diesen herausragenden Tag erwischte, war das zu verkraften. Wir freuen uns alle Über den zweiten Sieg der Saison, auch wen dieser wieder nur im Pokal gelang“.

Lesen Sie mehr

MV-Liga Frauen SV Grün Weiß Schwerin - HSV Grimmen 19:15 (11:5) 10.12.2018 12:14

HSV-Frauen mit starker Leistung, aber ohne Punkte

4:0 nach knapp zehn gespielten Minuten für den Gastgeber Schwerin. Es sah gar nicht gut aus für die Handballdamen aus Grimmen. Bereits im Vorfeld ist Steve Salbrecht mit einem sehr mulmigen Gefühl zum Tabellenführer nach Schwerin gereist. Deutliche Niederlage im Hinspiel, einige Absagen im Vorfeld und dazu noch ein paar angeschlagene Spieler und das ausgerechnet beim Spitzenreiter. Aber sein Gefühl sollte ihn am Ende täuschen. Die Mädels aus Trebelstadt spielten ein ganz starkes, Spiel vor allem in der Abwehr und konnte die Damen aus der Landeshauptstadt mächtig ärgern. Ein Sieg oder Punktgewinn war nach dem Spielverlauf sicherlich nicht ganz in Reichweite, doch der Gastgeber hatte sich diese Partie bestimmt leichter vorgestellt. "Ich kann der Mannschaft nur ein großes Kompliment aussprechen. Trotz des schwachen Beginns haben wir nicht aufgegeben und dem Tabellenführer einen bitteren Kampf geliefert. Schade das die Mannschaft im zweiten Abschnitt in ein paar Phasen zu hektisch agierte, vielleicht wäre sogar etwas möglich gewesen. Aber nur 19 Gegentore zu bekommen spricht für eine geile Abwehrarbeit mit einer überragenden Nicole Radohs im Tor", war Salbrecht mit dem Auftritt zufrieden.

Lesen Sie mehr

MV-Liga Frauen HSV Grimmen – TSV Bützow 19:23 (12:12) 18.11.2018 09:33

Frauen beenden Hinrunde ohne Sieg – In der Schlussphase einfach zu hektisch

Für die Frauen des HSV Grimmen läuft es in dieser Saison gar nicht rund. Im dritten Versuch die rote Laterne abzugeben, unterliegen die Mädels der Mannschaft vom TSV Bützow erneut unnötig mit 19:23. Knapp zehn Minuten vor Schluss, war beim 18:18 die Welt noch Ordnung, doch danach läuft einfach nichts mehr zusammen. „Wenn du da unten drin stehst, fehlt dir eben das nötige Selbstvertrauen und die Lockerheit in der entscheidenden Situation. Die Gäste stehen zwar auch unten drin, doch sie scheinen damit besser zurechtzukommen. Wir spielen einfach zu fehlerhaft und lassen wieder etliche Chancen ungenutzt. Und das ist eben unser Problem in allen Spielen. Wir haben kein Sicherheit im Spiel und holen sie uns auch nicht aus den guten Phasen“ nahm Bernhardt die Niederlage gelassen und fügt mit an. „Draufhauen bringt da jetzt gar nichts, wenn das Team schon verunsichert ist“.

Lesen Sie mehr

MV-Liga Frauen SV Fortuna Neubrandenburg – HSV Grimmen 26:11 (14:5) 11.11.2018 10:23

HSV Frauen können den Gastgeber beim Highlight „Handball Pur“ nicht ärgern

Am vergangenen Samstag ging es für die Frauen des HSV Grimmen in die Viertorestadt nach Neubrandenburg, denn im Rahmen des Highlights „Handball Pur“, trafen die Mädels aus der Trebelstadt auf den Gastgeber im Veranstaltungskomplex Jahnsportforum. Knapp 500-600 Zuschauer fanden den Weg in die Halle. Doch eine spannenden Partie bekamen sie nur zehn Minuten zu sehen. Neubrandenburg war spielerisch einfach besser und setzte sich am Ende deutlich mit 26:11 durch. „Das wir hier einen überragenden Tag und der Gastgeber einen schlechten haben muss, um was zu holen war klar. Wir haben eine gute Abwehr gespielt, doch mit elf geworfenen Toren kannst du nicht mal eine Halbzeit gewinnen. Das sind aber auch nicht die Teams wo wir punkten müssen. Dennoch hätte ich mir mehr Gegenwehr gewünscht“  so Grimmens Trainer.

Lesen Sie mehr

MV-Liga Frauen Stavenhagener SV – HSV Grimmen 24:23 (13:14) 04.11.2018 08:37

HSV verliert das Kellerduell in Stavenhagen – kurz vor Schluss flattern die Nerven

Nach dem Unentschieden im Spiel gegen Pädagogik Rostock, folgte nun das zweite Kellerduell und damit die erneute Chance die rote Laterne abzugeben. Beim Stavenhagener SV sah es Mitte der zweiten Halbzeit richtig gut aus, doch am Ende steht das Team aus Grimmen erneut mit leeren Hände da und reist mit einer knappen 24:23 Niederlage nach Grimmen. „Das ist ärgerlich. Die Mannschaft kämpfte sich nach frühen Rückstand stark zurück und dann werfen uns die eigenen Nerven und Disziplinlosigkeiten zurück. Wenn du dann gefühlt die zweite Halbzeit in Unterzahl spielst, wird es für jedes Team schwer“ analysierte Bernhardt.

Lesen Sie mehr

MV-Liga Frauen : HSV Grimmen – SV Pädagogik Rostock 21:21 (8:12) 28.10.2018 08:11

Erster Punktgewinn nach starker Aufholjagd – HSV Frauen bleiben weiter Schlusslicht

So recht wusste man im Grimmener Lager nicht ob man sich freuen oder doch ärgern sollte. Klar nach diesem Spiel sollte eigentlich die Freude überwiegen, denn der HSV lief sechzig Minuten einen Rückstand hinterher und konnte erst kurz vor Schluss den Ausgleich erzielen. Damit ein glücklicher Punktgewinn, doch irgendwie ist da auch ein wenig Frust. Hatte man sich so viel vorgenommen, um die rote Laterne an die Gäste aus Rostock abzugeben. Daraus wurde durch das 21:21 aber nichts.  „Erst einmal sind wir erleichtert, dass wir endlich den ersten Punkt geholt haben. Aber mit dem Spiel können wir nicht zufrieden sein. Wir standen uns oft selbst im Weg. Aber großes Lob an die Mannschaft für die Moral. Eigentlich war das Spiel fünf Minuten vor Schluss schon entschieden“ so Christina Pohle.

Lesen Sie mehr

MV-Liga Frauen TSG Wismar II – HSV Grimmen 25:21 (14:6) 21.10.2018 12:55

Überraschung im Bereich des Möglichen – Frauen bleiben weiter sieglos

Zur Pause im MV-Ligaspiel zwischen den Frauen der TSG Wismar II und den HSV Grimmen hätte man schlimmes erahnen können aus Sicht der Trebelstädterinnen. Der Gastgeber führte dort bereits mit 14:6 und vieles deutete auf eine erneute hohe Pleite hin. Doch plötzlich glaubten die HSV Frauen an sich und waren dicht an der Überraschung dran. Am Ende kassierte der HSV aber beim 25:21 eine weitere Niederlage, die Mut macht für die kommenden wichtigen Spiele. „Die zweite Hälfte zeigt, dass wir gar nicht so weit weg sind, wenn wir kompakt decken. Wer weiß wie die Partie gelaufen wäre, wenn wir die erste Hälfte nicht verpennt hätten“ so Steve Salbrecht.

Lesen Sie mehr

Heimspieltag in Zeichen von Halloween - Debys bei den Männerteams 18.10.2018 10:38

Liebe Handballfreunde

Am Samstag erwartet sie ein besonderer Heimspieltag in der Sporthalle Südwest. Nicht nur das viele interessante und spannenden Spiele auf dem Programm stehen – nein der Samstag steht im Zeichen von Halloween. Ja sicherlich etwas verfrüht, doch der Spieltag, mit den beiden Derbys bei den Männern, lädt förmlich für ein neues Motto zum Heimspieltag ein. Was ist da naheliegend als Halloween, welches sonst am 31.10 gefeiert wird.

Lesen Sie mehr

Landespokal Frauen SV Crivitz – HSV Grimmen 29:33 (16:14) 14.10.2018 09:03

Grimmen dreht nach der Pause die Partie – Schwere Geburt beim Bezirksligisten Crivitz

Das hatten sich im Vorfeld wohl einige einfacher und vor allem deutlicher vorgestellt im Lager des HSV Grimmen. Der MV-Ligist setzt sich nach einem harten Fight beim Bezirksligisten Crivitz mit 29:33 und lag zur Pause sogar mit 16:14 zurück.  Dabei hat sich der HSV wie schon oft in der Saison das Leben selbst schwer gemacht und konnte sich im zweiten Abschnitt auch bei Josephine Kaatz bedanken, die als Spielerin wieder einen guten Job im Tor machte.

Lesen Sie mehr

Landespokal bei den Handballern 11.10.2018 09:12

Die kurze Pause bei den Handballern ist an diesem Wochenende auch wieder vorbei. Allerdings greifen nur die Männer und Frauen im Landespokal ein. Während die beiden MV-Ligisten Samstag auf Reisen gehen, trifft die Zweite am Sonntag zu Hause auf den Plauer SV.

Lesen Sie mehr

Frauen: HSV Grimmen - Rostocker HC II 18:35 (9:18) 23.09.2018 09:49

Heimpleite gegen den neuen Tabellenführer – Riewe und Kaatz finden sich plötzlich im Tor wieder

Das war kein gewöhnliches Spiel am Samstagnachmittag zwischen den Frauen vom HSV Grimmen und dem Rostocker HC. Obwohl vom Ergebnis betrachtet schon. Denn die Trebelstädterinnen kassierten die dritte deutliche Pleite in Folge und haben weiter die rote Laterne inne. Allerdings war es schwer ohne etatmäßigen Torhüter gegen die schnellen Gäste gegenzuhalten. Nach der Verletzung von Nicole Radohs musste zunächst Josephine Kaatz und später Mareen Riewe ins Tor. Und das machten sie gar nicht mal so schlecht. „Aber das war dann schon ein großes Handicap. Beide haben zwar einige Bälle gehalten, aber oft waren sie einfach machtlos. Gründe waren wie immer dieselben. Es war ein Spiegelbild der letzten Spiele. Zu viele Fehler, die Rostock ohne Probleme bestrafte, weil wir einfach kein Rückzugsverhalten an den Tag gelegt hatten. Der Wille war da, aber wenn du da unten drin stehst, strotz du nun mal nicht vor Selbstvertrauen und die Verunsicherung nimmt mit jedem Fehler zu. Dennoch dürfen wir uns nicht so abschlachten lassen“ war Grimmens Trainer erneut sauer über die Leistung.

Lesen Sie mehr

Frauen: SV Warnemünde – HSV Grimmen 39:16 (17:8) 16.09.2018 15:41

Heftige Klatsche im ersten Auswärtsspiel

Peinlich, unterirdisch, Katastrophe. Wenn man die Spielerinnen des HSV Grimmen nach dem Spiel befragte, bekam man kurz und knapp solche Wörter zu hören. Auch Roman Bernhardt war fast sprachlos nach der heftigen 39:16 Niederlage in Warnemünde. „Zehn Minuten Abwehr spielen reicht eben nicht aus. Danach haben wir uns völlig aufgeben und überhaupt keine Gegenwehr gezeigt. Warnemünde war in allen Bereichen frischer, aufmerksamer und einen Schritt weiter im Spielverständnis. Solch ein Auftreten macht mich schon fassungslos. Ausgerechnet nächste Woche kommt dann noch der Rostocker HC II und wenn wir da nicht genauso unter die Räder kommen wollen, müssen sich alle mehr als nur steigern“

Lesen Sie mehr

HSV Grimmen - SV Grün Weiß Schwerin II 20:32 (9:16) 09.09.2018 12:09

HSV Frauen mit deutlicher Pleite zum Auftakt - Wendy Künzel macht den Unterschied

Am ersten Spieltag der neuen Saison, kassierten die Handballfrauen des HSV Grimmen eine deutliche Niederlage gegen den amtierenden Landesmeister aus Schwerin. Nur zu Beginn konnten die Trebelstäderinnen ein wenig Gegenhalten, doch dann war vor allem Wendy Künzel auf Seiten den Gäste nicht zu stoppen. Schon zur Pause lag der Gastgeber mit 9:16 deutlich zurück und musste sich am Ende mit 20:32 geschlagen geben. Nüchtern fiel dann auch das Fazit von Ersatzcoach Abe aus: "In der Anfangsphase haben wir noch ordentlich Druck und kaum Fehler gemacht. Doch nach knapp zehn Minuten häuften sich die Fehler in der Vorwärtsbewegung und dies können wir uns gegen solch eine Mannschaft nicht erlauben. Schwerin spielte es dann ganz routiniert wie eine Spitzenmannschaft und gewann auch letztendlich verdient in dieser Höhe".

Lesen Sie mehr

Saisoneröffnung beim HSV Grimmen 23.08.2018 09:34

Wer auf den Kalender schaut wird sich wundern, denn noch sind es knapp zwei Wochen bis zu den ersten Punktspielen der neuen Saison. Dennoch haben sich die Verantwortlichen des HSV Grimmen bewusst dazu entscheiden, die Saisoneröffnung etwas früher stattfinden zu lassen und den Tag auch anders zu gestalten. „In den letzten Jahren haben wir uns von frühmorgens bis abends in der Halle getroffen und jedes Team hatte ein Spiel. Doch das zog sich in die Länge und die Zuschauer hatten keine Freude dran. Daher wollen wir mal was Neues probieren“, hofft Präsident Hagemann auf andere Resonanz.

Lesen Sie mehr

Individuelle Vorbereitung gestartet - Pokalauslosung erfolgte vergangene Woche 05.07.2018 18:11

Ruhig ist es in den letzten Wochen um die Handballer des HSV Grimmen geworden. Verständlich, denn die Sommerpause beim kleinen Ball ist deutlich länger, als der bei den Fussballern. Dennoch waren die Verantwortlichen nicht untätig, sondern bastelte im Hintergrund fleißig an den Spielplänen für die neue Saison und die Jugendteams trainierten bereits in den neuen Altersklassen. In die neue Saison startet der HSV bzw. die SG Grimmen/Loitz mit insgesamt 14 Teams, davon fünf im Erwachsene Bereich. Neu ist die 2. Frauenmannschaft. Und wie es der Spielplan so will, haben alle  Männer- und Frauenteams am ersten Spieltag (08.09. / 09.09.) ein Heimspiel. Komische Anwurfzeiten sind vorprogrammiert, da der Verband gerne den Schiedsrichter mehr Pause zwischen den Spielen geben möchte.

Lesen Sie mehr

Frauen: HSV Grimmen - SV Warnemünde 25:25 (18:15) 22.04.2018 07:33

HSV-Frauen beenden die Saison mit einem weiteren Punkt

Lange Zeit mussten die Zuschauer in der heimischen Halle auf ein Erfolgserlebnis der Frauen warten. Am Samstag hatten dann alle Grund zu jubeln, denn die Damen vom HSV Grimmen belohnen sich für eine couragierte Leistung und holen einen verdienten Punkt gegen den SV Warnemünde. „Dabei war sicherlich wieder etwas mehr drin, wenn wir den letzten Angriff besser ausspielen. Doch nach dieser Saison sind wir froh, dass wir uns mit einem kleinen Erfolgserlebnis in die Pause verabschieden konnten“ war Roman Bernhardt glücklich.

Lesen Sie mehr

SV Grün Weiß Schwerin II – HSV Grimmen 35:18 (16:5) 15.04.2018 19:40

Nächste Auswärtsniederlage beim Landesmeister in Schwerin

Die HSV-Frauen aus Grimmen können dem Landesmeister aus Schwerin kein Bein stellen. Der Gastgeber war auf allen Positionen besser besetzt und sicherte sich durch den deutlichen 35:18 Erfolg den Titel in dieser Saison. Am Ende fällt der Sieg vielleicht ein paar Tor zu hoch aus, denn der HSV präsentierte sich deutlich verbessert zur Vorwoche in Stralsund. Dies sah auch Steve Salbrecht so, der den erkrankten Roman Bernhardt auf der Bank vertrat. „Nach so einer klaren Niederlage wird vermutlich jeder sagen, dass lief wie in den letzten Wochen. Nicht ganz. Heute hatten wir endlich mal Zug zum Tor und haben uns viele Chance erspielt. Einzig der Abschluss ließ zu wünschen übrig. Schwerin hat natürlich verdient gewonnen und ich gratuliere zum Titel“.

Lesen Sie mehr

Vorrunde Landesmeisterschaft mit Grimmener Beteiligung / 1. Männer und Frauen Außenseiter 12.04.2018 09:41

2. Männer spielt um die Meisterschaft in der Verbandsliga - Sonntag das Hinspiel in Grimmen

Am kommenden Wochenende stehen viele wichtige Partien für die Handballer des HSV Grimmen auf den Plan. Für zwei Nachwuchsteams geht es zur Vorrunde um die Landemeisterschaft 2018 und die zweite Männermannschaft empfängt am Sonntag den TSV Bützow zum ersten Play-Off-Spiel um die Meisterschaft.

Lesen Sie mehr

Stralsunder HV – HSV Grimmen 31:10 (14:5) 09.04.2018 10:37

HSV-Frauen kommen in Stralsund mächtig unter die Räder

Zur ungewohnten Zeit am Freitagabend mussten die Frauen des HSV Grimmen zum Auswärtsspiel in Stralsund antreten. Es war die Nachholpartie aus Dezember während der Frauen-WM. Die Mannschaft hatte sich einiges vorgenommen, um den Favoriten wie bereits im Hinspiel Paroli zu bieten, doch das komplette Gegenteil trat ein. Der HSV kam am Sund mächtig unter die Räder und verlor völlig verdient mit 31:10 beim Tabellenzweiten. Und nicht nur die Zuschauer, sondern auch Trainer Bernhardt waren sprachlos. “Ich bin einfach nur enttäuscht über unser Auftreten. Wir haben uns bereits in der ersten Halbzeit völlig ergeben. Das war indiskutabel und traurig“.

Lesen Sie mehr

HSV Grimmen – TSV Bützow 22:32 (6:13) 25.03.2018 06:46

Heimpleite für die HSV-Frauen

Nichts war es mit dem zweiten Heimsieg in dieser Saison für die Frauen des HSV Grimmen. Gegen die Gäste aus Bützow präsentieren sich die Grimmener Mädels extrem schwach und kassieren eine deutliche 22:32 Heimschlapppe. Grimmen ließ in diesem Spiel wieder alles vermissen, was sie in der Vorwoche noch so stark gemacht hatte. Damit bleibt es weiterhin nur bei zwei Siegen gegen das Schlusslicht aus Stavenhagen. „Ich bin sprachlos über diese Vorstellung am heutigen Tag. Man kann verlieren, doch nicht so. Das war eine ganz schwache Leistung die wir unseren Fans gezeigt haben“ war Trainer Bernhardt extrem enttäuscht.

Lesen Sie mehr

Stavenhagener SV – HSV Grimmen 14:15 (9:8) 18.03.2018 08:19

HSV Frauen feiern im direkten Duell um die rote Laterne den ersten und wichtigsten Auswärtserfolg

Riesengroße Erleichterung bei den Frauen des HSV Grimmen nach dem Auswärtserfolg beim Schlusslicht in Stavenhagen. Groß war die Anspannung vor dem Spiel, denn der Verlierer würde mit großer Wahrscheinlichkeit am Ende der Saison ganz unten stehen. Wer würde mit diesem Druck besser zurechtkommen, dass war die Frage an diesem Nachmittag in der Reuterstadt. Im ersten Abschnitt war dies der Gastgeber, doch dann nahm der HSV den Kampf an und setzte sich mit 14:15 durch. „Schon alleine die Anzahl der Treffer über sechzig Minuten zeigt, dass die Abwehrreihen diese Partie dominierten und die Angriffsreihen nicht richtig zum Zug kamen. Völlig egal wie viel Tore wir geworfen haben. Für mich zählen nur diese zwei wichtigen Punkte. Endlich hat sich das Team für eine couragierte Leistung belohnt. Es stimmte der Einsatz und die Leidenschaft ab der zwanzigsten Minute und daher ein völlig verdienter Sieg. Ich bin einfach glücklich und freue mich für meine Mannschaft“ so ein erleichterter Trainer Bernhardt.

Lesen Sie mehr

Seiten: [1] 2 3 » Letzte


Verwendung von Cookies

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen bestimmte Funktionen auf dieser Webseite zu erleichtern und Ihre Navigation auf unserer Website zu analysieren. Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie diese Verwendung akzeptieren. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Einverstanden