Neuigkeiten: 1. Männer

1. Männer Zurück zur Übersicht

Es befinden sich 73 Newsbeiträge in dieser Kategorie:

Es wurden noch keine Kategorien anglelegt!

Männer: HSV Grimmen - HC Vorpommern Greifswald 31:24 (17:13) 22.04.2018 07:35

Grimmen gelingt Revanche nach Hinspielpleite

Die Handballer des HSV Grimmen beenden die kleine Negativserie von zuletzt zwei Spielen ohne Sieg und revanchieren sich nicht nur für die deutliche Hinspielschlappe im Derby gegen Vorpommern Greifswald, sondern machen Silvio Bentzien an seinen Geburtstag ein schönes Geschenk.  31:24 zeugt von einem deutlichen Ergebnis, doch lange Zeit tut sich der HSV schwer gegen die jungen Gäste aus der Hansestadt. Bester Werfer auf Seiten des HSV war Johann Bornemann, der insgesamt sechs Treffer erzielte. „Fünfzehn Minuten läuft alles ohne Probleme, doch dann machen wir uns das Leben selbst schwer. Irgendwie fehlte wieder einmal jegliche Spannung und so richtig Derbycharakter kam auch nicht auf. Vielleicht lag es an dem schönen Wetter“ musste Abe nach dem Sieg etwas schmunzeln.

Lesen Sie mehr

TSG Wismar - HSV Grimmen 32:26 15.04.2018 08:14

HSV gratuliert artig zur Vizemeisterschaft – Handballer ohne Chance in Wismar

Die Handballer des HSV Grimmen verlieren das zweite Spiel in Folge und schaffen es weiterhin keine Konstanz in ihr Spiel zu bekommen. Erinnerungen werden wach, als der HSV nach der Pleite in der Hinrunde gegen Warnemünde eine Negativserie hinlegte. Damit es dazu nicht kommt, muss die Mannschaft unbedingt im Derby gegen Greifswald punkten. Auch wenn es zwischenzeitlich in der Anfangsphase nicht so aussah, der HSV war gegen den neuen Vizemeister aus Wismar ohne Chance und noch gut bedient mit dem Ergebnis. „Es reichen halt keine ordentlichen zwanzig Minuten aus, um Auswärts zu gewinnen. Wir haben alles vermissen lassen, was uns eine Woche zuvor im Final Four noch stark gemacht hatte. Wir haben überhaupt keine Bindung in der Deckung gefunden und vorn ständig auf die Fresse bekommen. Manchmal ist man ratlos, wieso die Mannschaft heute nicht die nötige Einstellung hatte. Wir wiederholen uns da, denn das ist nicht wirklich trainierbar. Entweder ich will gewinnen und gebe alles oder man ist fehl am Platz“ war Abe sauer.

Lesen Sie mehr

Endstation Finale – HSV Männern holen sich die Silbermedaille im Landespokal 09.04.2018 09:08

Halbfinale: HSV Grimmen – Stralsunder HV 34:30 (14:12)

Finale: HSV Grimmen – Fort. Neubrandenburg 25:36 (15:17)

Es hat leider nicht gereicht für den ganz großen Coup im Landespokal der Männer. Dem HSV Grimmen gehen nach der starken Leistung im Halbfinale gegen Stralsund die Kräfte aus und verliert verdient gegen den Tabellenführer aus der MV-Liga mit 25:36. Nach der kurzen Enttäuschung über das verlorenen Endspiel, überwog dann doch die Freude über den tollen zweiten Platz, der zusammen mit den überragenden Fans gefeiert wurde. „Wenn unsere Zuschauer heute im Finale nicht gewesen wären, dann wäre tote Hose in der Halle. Wahnsinn was sie heute wieder abgeliefert haben. Von der ersten Begegnung an übertrug sich die Euphorie auf das Team, welche dann ein ganz starkes Halbfinale gespielt hatte. Am Ende hatten wir aber im Finale den späteren Turniersieger einfach nichts mehr entgegenzusetzen. Da müssen wir die Dominanz der Neubrandenburger neidlos anerkennen. Trotzdem sind wir vollkommen zufrieden mit dem Auftritt unserer Jungs an diesem Sonntag. Kritik muss ich dennoch äußern. Nicht an mein Team, sondern an den Pokal. Er verliert von Jahr zu Jahr immer mehr an Reiz“ so Grimmens Trainer Abe.

Lesen Sie mehr

Final Four der Männer in Güstrow / Finale das Minimalziel 05.04.2018 09:55

Die Saison des HSV Grimmen läuft alles andere als rosig bisher und somit bleibt nur noch der Landespokal, um die Saison einigermaßen versöhnlich abzuschließen. Platz fünf in der Liga, ohne Aussicht auf die weiteren vorderen Plätze und somit im Niemandsland der Tabelle. Zu wechselhaft sind die Leistungen der Mannschaft, um in den Medaillenrängen mitzuspielen.

Lesen Sie mehr

HSV Grimmen – SV Warnemünde 27:29 (13:16) 25.03.2018 07:17

Es kommt einfach keine Konstanz in das Spiel des HSV Grimmen. Nach zuletzt zwei deutlichen Siegen, wollte der HSV gegen den Tabellennachbarn Warnemünde nachlegen und einen Schritt Richtung Minimalziel Platz fünf machen. Doch der Samstagabend war für den HSV ein gebrauchter Tag. Keine einzige Führung bedeutete eine verdiente Heimniederlage, gegen eine Mannschaft, die den Sieg mehr wollte und mit Mike Hintze im Tor den großen Unterschied hatte. „Ich glaube wir hätten heute noch ewig spielen können. Ein Sieg wäre wohl zu keinem Zeitpunkt herausgesprungen. Mehrmals waren wir wieder auf einen Treffer dran und haben es dann verpasst den Ausgleich zu erzielen. Wir sind zu oft an uns selber gescheitert und haben in den wichtigen Phasen zu viele Fehler gemacht. So wird es schwer ein Spiel zu gewinnen“ fasste es der verletzte Tim Pischke zusammen.

Lesen Sie mehr

HC Empor Rostock II – HSV Grimmen 24:37 (10:15) 18.03.2018 08:34

Auswärtsfluch beendet – HSV Grimmen feierte Kantersieg beim Tabellenschlusslicht

Große Freude beim HSV Grimmen nach dem deutlichen Erfolg bei der Reserve vom HV Empor Rostock. Nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde, war es der Gast aus Grimmen der Tempohandball in der Sporthalle Marienehe fabrizierte. Eine souveräne Leistung des HSV, der es schaffte frühzeitig den jungen Gastgebern den Zahn zu ziehen. Der 37:24 Sieg ging dabei auch völlig in Ordnung. „Ausschlagegebend für den tollen Sieg war natürlich die Deckungsleistung Anfang der zweiten Halbzeit. Da haben wir das Spiel entschieden. Das war heute eine sehr konzentrierte Leistung der gesamten Mannschaft. Und wir haben uns heute keinen Ausfall geleistet“ freute sich Abe nach dem Auswärtssieg.

Lesen Sie mehr

HSV Grimmen – Schwaaner SV 30:20 (15:8) 10.03.2018 22:40

HSV zurück in der Erfolgsspur - Pflichtsieg gegen den Schwaaner SV

Die Handballer des HSV Grimmen kehren nach der unglücklichen Niederlage in Stavenhagen zurück in die Erfolgsspur und setzen sich ohne größere Probleme gegen die Gäste aus Schwaan mit 30:20 durch. Dabei liefert die Mannschaft erneut keine Glanzleistung ab, welche aber am heutigen Tag nicht nötig war. Durch den Erfolg festigt das Team den fünften Rang. „Das war heute schon etwas zäh. So richtig in Schwung kamen wir nicht, weil sich der Gegner nicht wirklich gewehrt hatte. Defensiv war das schon Okay, doch im Angriff hatten wir auch heute nicht den besten Tag. Einige Fehler dürfen nicht passieren und die müssen wir als Team schnellstens abstellen“, sah der verletzte Tim Pischke das Spiel von außen.

Lesen Sie mehr

Stavenhagener SV – HSV Grimmen 31:30 (15:14) 03.03.2018 23:14

Auswärtsschwäche hält an – Grimmen verliert durch einen direkt verwandelten Freiwurf

Und wieder einmal bewahrheitet sich in einem Spiel des HSV Grimmen, dass ein Siel nicht immer mit der Sirene nach sechzig Minuten zu Ende ist. Stavenhagen erhielt nach dem Ende der Partie einen Freiwurf und diesen verwandelte Andreas Nowatzki zum vielumjubelten 31:30 Sieg für den Gastgeber. Damit hält die Auswärtsschwäche des HSV weiter an. „Nach solch einem Spiel die richtigen Worte zu finden ist schwer. Wir hatten vor dem Spiel noch gewarnt, dass du in jeder Begegnung 100% geben musst.  Ich weiß einfach nicht, wieso wir die Leistungen aus den Heimspielen nicht auch in der Fremde abrufen können. Zu den Schiedsrichtern halte ich mich mal bedeckt. Nur so viel, sowas habe ich lange nicht mehr erlebt. Doch die Niederlage daran festzumachen wäre zu einfach. Das haben wir uns mal wieder schön selbst verbockt. Die Deckung bekam kam kaum Zugriff und sah das eine oder andere Mal alt aus. Im Positionsangriff war das nicht so schlecht, doch haben uns viele Fehler das Genick gebrochen“ war Abe sauer über die Niederlage.

Lesen Sie mehr

Handball soweit das Auge reicht / Heimspieltag am Samstag und Sonntag 01.03.2018 10:18

An diesem Wochenende geht es wieder rund in der Sporthalle Südwest. An zwei Tagen werden die Heimspiele der HSV-Mannschaften ausgetragen. Aber nicht nur zu Hause sind die Teams aus Grimmen gefordert

Samstag Heim

Die männliche Jugend D macht den Auftakt um 12.15 Uhr gegen die Gäste vom HSV Waren. Bereits das Hinspiel war eine deutliche Angelegenheit und wenn man mit einem Auge noch auf den dritten Rang schielt, muss am Samstag gewonnen werden

Lesen Sie mehr

Viertelfinale: HSV Grimmen - SSV Einheit Teterow 37:18 (17:8) 01.03.2018 09:54

Handballer ziehen in das Final Four 2018 ein – Anfang April wird dies in Güstrow ausgetragen

Nach einem glanzlosen, aber lockeren Erfolg über den Verbandsligisten aus Teterow, ziehen die Handballer des HSV Grimmen in die Endrunde des Landespokales ein. 37:18 heißt der Endstand, der am Ende vielleicht ein paar Tore zu hoch ausgefallen ist. „Wir haben unser Ziel erreicht und stehen nun unten den letzten vier Mannschaften im Final Four. Gut gespielt haben wir nicht, denn wir haben einfach zu viele Fehler im Vorwärtsgang gemacht und die Chancenverwertung war eine Katastrophe. Aber lieber heute, wo es nicht ganz so ins Gewicht fällt, als in der Saison“ war Abe mit dem Spiel nicht ganz zufrieden.

Lesen Sie mehr

HSV Grimmen – SV Einheit Demmin 28:26 (18:15) 25.02.2018 07:22

Grimmener Handballer entscheiden emotionalgeladenes Derby für sich

Auch von der zweiwöchigen Pause lässt sich der HSV Grimmen nicht stoppen und setzt den positiven Trend mit dem nächsten Heimsieg fort. Im Derby gegen die Einheit aus Demmin, wird es im zweiten Abschnitt sehr hitzig, doch der HSV bewies am Ende den kühleren Kopf. Damit gewinnt Grimmen nach dem Hinspiel auch das Rückspiel mit 28:26 und festigt vorübergehend den fünften Rang in der Tabelle. „So ähnlich wie die zweite Halbzeit, habe ich das Duell auch erwartet. Hitzig, hart und vor allem umkämpft. Im ersten Abschnitt gelang uns im Angriff fast alles und wir waren die klar bessere Mannschaft. Dass es nach der Pause nicht so weitergehen sollte, war mir klar. Doch die Mannschaft ist weiter ruhig geblieben und hat in der entscheidenden Phase die Treffer gemacht. Es war nicht immer schön, aber dafür spannend für alle Zuschauer“ freut sich Abe über die nächsten Punkte.

Lesen Sie mehr

Handball satt - Zwei Heimspieltage an diesem Wochenende 22.02.2018 10:22

Die Ferienzeit ist wieder beendet und langsam geht es in die Endphase für viele Teams und um die Platzierungen in der Saison. Bereits am Samstag und Sonntag geht es mit den nächsten Heimspieltagen weiter und um viele wichtige Punkte zu Hause und auch in der Fremde.

Lesen Sie mehr

Ziel Final Four 2018 – MV-Ligist Grimmen empfängt Verbandsligist Teterow 15.02.2018 09:32

David gegen Goliath, MV-Ligist gegen Verbandsligist, egal wie man das Spiel auch bezeichnet. Der HSV Grimmen geht gegen den Gast SSV Einheit Teterow als klarer Favorit in diese Partie. Hinzu kommt das die Trebelstädter noch den Heimvorteil genießen können und aus den letzten beiden Punktspielen genügend Selbstvertrauen für diese wichtige Partie getankt haben werden.

Lesen Sie mehr

HSV Grimmen – Ribnitzer HV 34:17 (17:8) 03.02.2018 22:23

Corswandt und die Defensive machen den Unterschied aus – HSV feiert Kantersieg

In beeindruckender Manier revanchiert sich der HSV Grimmen im Nordvorpommern-Derby für die Hinspielniederlage in Ribnitz und schießt den Gast mit 34:17 aus der Halle. Durch den zweiten Sieg in Serie schieben sich die Grimmener vorübergehend auf den fünften Rang der Tabelle. „Wir sind extrem zufrieden über den Spielverlauf und das Ergebnis. Wir haben es heute wieder mal geschafft ein Bollwerk in der Defensive zu formieren und Tino hatte mal wieder einen überragenden Tag. Im Angriff hatten wir hin und wieder mal einen hänger oder waren zu ungeduldig, doch das war am heutigen Tag zu verkraften“ freuten sich das Trainergespann über die nächsten Punkte.

Lesen Sie mehr

Heimspieltag mit den Frauen, der Dritten und unser MV-Ligateam 01.02.2018 09:41

Was war das für ein Wochenende und vor allem was war das für eine Stimmung vor einer Woche, als die Männer vom HSV Grimmen den Aufstiegsaspiranten aus Neubrandenburg geschlagen haben. Gern blickt man darauf zurück, doch schnell holt einen der Alltag auch wieder ein. Bereits am Samstag geht es schon weiter in der Sporthalle Südwest

Lesen Sie mehr

HSV Grimmen – SV Fortuna Neubrandenburg 26:25 (12:13) 27.01.2018 23:14

Die Mannschaft lebt – Grimmen schlägt Neubrandenburg nach bester Saisonleistung

Die Worte vor dem Spiel vom Grimmener Trainerteam, haben wohl noch viele Fans im Ohr. Sie sprachen vor der Begegnung vom „leichtesten“ Spiel der Saison und irgendwie sollte dies dem Team aus Grimmen Flügel verleihen. Im wohl besten Spiel der gesamten Saison, besiegen die Männer des HSV Grimmen den ungeschlagenen Tabellenzweiten (zwei Spiele weniger absolviert) vor heimischer Kulisse mit 26:25 und beenden damit die Durststrecke von zuletzt sechs Spielen ohne Sieg. „Was hatten wir heute zu verlieren. 90 % der Leute haben doch mit einer Niederlage von uns gerechnet, aber was die Mannschaft dann über sechzig Minuten auf das Parkett zeigte. Aller Ehren wert. Es stimmte die Körpersprache und wir waren sofort im Spiel. Wir haben uns kaum Fehler erlaubt und das wichtigste zum Schluss. Die Abwehr, mit einem herausragenden Tino Corswandt brachte den Gast zwischendurch zur Verzweiflung. Ich bin einfach nur glücklich und stolz auf das Team“ so ein strahlender Manuel Abe.

Lesen Sie mehr

HSV-Teams vor ganz schweren Aufgaben 25.01.2018 09:37

Mit der männlichen Jugend C startet der Tag am Samstag und damit das erste Spitzenspiel in der Sporthalle Südwest. Die Jungs von Achim Kalski erwarten die Reserve vom HC Empor Rostock und damit trifft der aktuelle Tabellenführer auf den Zweiten der Liga. Eine Niederlage musste der HSV bisher einstecken und diese vor knapp drei Wochen beim Hinspiel (24:23). Das bedeutet, dass die Kids besonders heiß sind und sich die Punkte wiederholen wollen.

Lesen Sie mehr

SV Mecklenburger Stiere Schwerin II – HSV Grimmen 36:32 (18:16) 21.01.2018 00:23

HSV Männer warten seit sechs Spielen auf einen Erfolg

Die Durststrecke der Handballer hält auch im dritten Ligaspiel des neuen Jahres an. Seit Ende November wartet das Team auf einen Sieg und musste sich am Samstagabend auch bei der Reserve der Stiere aus Schwerin mit 36:32 geschlagen geben. „Wir brauchen hier nichts mehr schönreden. Unsere Defensivarbeit, im Zusammenspiel mit den Torhütern war wieder eine Katastrophe. 36 Gegentore sind einfach viel zu viel und so kannst du eigentlich Auswärts nichts holen. Eigentlich, weil wir dennoch die Möglichkeit hatten, wenigstens einen Punkt zu entführen, doch dazu haben wir wieder einmal zu viele Fehler im Vorwärtsgang gemacht. Der Mannschaft fehlen einfach ein Erfolgserlebnis und das Selbstvertrauen und das müssen wir uns jetzt wieder erarbeiten. Vielleicht kommt dazu der ungeschlagenen Spitzenreiter gerade recht“ versucht Abe seinen Humor nicht zu verlieren.

Lesen Sie mehr

Stralsunder HV II – HSV Grimmen 25:25 (13:15) 14.01.2018 20:38

HSV Männer holen nach langer Durststrecke wieder einen Punkt

Teil 2 des Doppelspielwochenendes für die Handballer vom HSV Grimmen. Nach der ernüchternden Niederlage zu Hause gegen Wismar, erkämpft sich der HSV mit letzter Kraft einen Punkt am Sund und beendet erst einmal die Niederlagenserie von zuletzt vier Spielen. Doch richtig Freude wollte so kurz nach dem Spiel nicht aufkommen, denn Grimmen schafft es in den letzten drei Minuten nicht, den Zwei Tore Vorsprung über die Zeit zu bringen. „Es war einfach nur ärgerlich. Nach dem kräftezerrenden Spiel am Freitag, hätte sich die Mannschaft den Sieg heute mehr als verdient gehabt. Zum Schluss haben wir auch etwas Pech, dass uns ein Tor und damit die Entscheidung zum 23:26 nicht gegeben wird. Aber da brauchen wir nicht lamentieren, denn wir hatten es selbst auf der Hand die zwei Punkte zu holen. Die Mannschaft hat Charakter gezeigt und jetzt sollten wir zufrieden sein, nach Jahren mal was in Stralsund geholt zu haben“ ´, nimmt Abe den Punkt gerne mit.

Lesen Sie mehr

HSV Grimmen - TSG Wismar 26:30 (13:17) 13.01.2018 10:45

Erneute Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten aus Wismar

Der Negativtrend in der Liga setzt sich für den HSV Grimmen fort. Gegen den Tabellenzeiten TSG Wismar verliert der HSV das zweite Heimspiel in Folge und muss sich damit nun begnügen, dass der anfängliche Traum von einer Medaille ausgeträumt ist. Jetzt gilt es für die Mannschaft aus Grimmen zu lernen und vor allem ein wenig den Blick nach unten zu richten. Bei diesem breiten Mittelfeld, ist ein Abrutsch in gefährliche Regionen schnell möglich. Dennoch nahm Abe sein Team nach dem Spiel ein wenig in Schutz: "Die Einstellung und die Emotionen vor und während dem Spiel passten. Doch wir müssen halt anerkennen, dass Wismar an diesem Tag einfach abgezockter war. Wir hatten genauso viele Möglichkeiten die Partie noch zu drehen, doch wir machen die Fehler, die die Gäste halt nicht machen. Das ist eben der große Unterschied zu den Spitzenmannschaften und der erneuten Niederlage".

Lesen Sie mehr

1. Männer - Stavenhagener SV 33:19 (23:11) 06.01.2018 23:32

Viertelfinale gebucht – Kantersieg über Ligakonkurrent Stavenhagen

Die Sehnsucht bei den Fans des HSV Grimmen nach einem Erfolg war groß. Der letzte Sieg datierte aus dem November und seitdem setzte es nur Niederlagen in der Liga. Im Pokal sollte alles ganz anders laufen und der Befreiungsschlag gelingen. Und dies gelang nach einer bärenstarken ersten Halbzeit in der Sporthalle am Gymnasium. Grimmen setzte sich souverän mit 33:19 durch und buchte nun das Ticket für das Viertelfinale. Da treffen die Jungs auf den Verbandsligisten aus Teterow. „Das war schon eine starke erste Hälfte die wir da abgeliefert haben. Endlich präsentierte sich unsere Deckung sehr aggressiv und so zwangen wir die Gäste immer wieder zu Fehlern. Und vorn waren wir eben effektiv, so dass wir zur Pause schon die Entscheidung erzwungen haben. Manchmal kann Handball so einfach sein. Allerdings müssen wir jetzt nachlegen und auch in der Liga in die Spur finden“ so Abe

Lesen Sie mehr

1. Männer - Güstrower HV 21:24 (13:11) 17.12.2017 11:58

Unruhige Zeit nach erster Heimniederlage für den HSV

Eigentlich sollte am Samstagnachmittag der Bock beim HSV wieder umgestoßen werden und die Rehabilitation für die zwei zuletzt erlittenen Niederlagen erfolgen. Wenn das Wort eigentlich nicht wäre. Wieder einmal schafft es der HSV nicht eine Führung zu verwalten bzw. schon frühzeitig den Sack in dieser Partie zuzumachen. Güstrow erwies sich dann im zweiten Abschnitt deutlich abgezockter, aber vor allem effizienter im Abschluss. Damit fahren die Gäste mit einem verdienten 24:21 Heimsieg nach Hause und fügen dem HSV Grimmen die erste Heimniederlage der Saison zu. Dies ist gleichzeitig die dritte in Folge und das vor dem Hammer-Januar der da kommt. „So kurz nach dem Spiel ist es immer schwierig die Gründe dafür zu finden. Aber ein Hauptgrund der letzten Wochen ist unsere eklatante Abschlussschwäche. Uns versagen zu oft die Nerven frei vor dem Tor und in den wichtigsten Phasen sind wir einfach zu hektisch und manchmal zu unerfahren“ sah der verletzte Tim Pischke die Niederlage von draußen.

Lesen Sie mehr

Letzter Heimspieltag in diesem Jahr / Frauen spielen in Wismar 14.12.2017 15:06

Liebe Handballfreunde des HSV Grimmen,

nur noch eine Woche und dann ist schon wieder Weihnachten und damit steht am Samstag der letzte Heimspieltag des Jahres 2017 an. Gleichzeitig nutzen wir die Zeit für ein paar Zeile der Danksagung. Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wieder hat der HSV eine sportlich gutes Jahr hinter sich. Sicherlich nicht immer von den Platzierungen her, aber wir als kleiner Verein haben es geschafft, fast alle Altersklassen im weiblichen, sowie männlichen Bereich zu besetzen. Das ist natürlich nur möglich, wenn man dazu die ganzen Ehrenamtlichen Trainer beisammen hat. Und denen gilt dafür ein ganz großer Dank, genauso unseren Sponsoren, die uns Jahr für Jahr unterstützen

Lesen Sie mehr

SV Warnemünde - 1. Männer 27:25 (13:13) 25.11.2017 23:01

Auswärtsniederlage in der Hansestadt – Siegesserie ist gerissen

Es läuft die letzte Minute und der HSV Grimmen liegt mit 26:25 zurück. Aller Zeit der Welt, um wenigstens einen Punkt zu retten. Grimmen geht Volles Risiko mit einem zusätzlichen Feldspieler, doch der Pass an den Kreis wird mit dem Fuß abgewehrt, welches die Schiedsrichter übersahen, und Warnemünde machte mit dem Treffer ins leere Tor alles klar. „Es wäre einfach jetzt einfach zu sagen, diese eine Situation hat den Punkt gekostet. Doch wir haben es vorher sechzig Minuten lang verpasst dieses Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. Diese Niederlage hatte sich in den letzten Wochen abgezeichnet. Wir sind heute an unserer Einstellung, unseren eigenen Nerven und Mike Hintze gescheitert. So kann man es kurz zusammenfassen“ zeigte sich Abe sichtlich enttäuscht.

Lesen Sie mehr

1. Männer - HC Empor Rostock II 31:28 (17:12) 19.11.2017 00:24

Pflichtsieg ohne Glanz – Grimmen bleibt zu Hause ungeschlagen

Die Siegesserie hält auch im Heimspiel gegen das Schlusslicht aus Rostock. Allerdings glänzt der Gastgeber dabei nicht wirklich und muss sogar zwischenzeitlich extrem zittern.  Am Ende rettet der Gastgeber den knappen 31:28 Sieg über die Zeit und feiert den vierten Erfolg in Serie. Doch so richtig freuen konnte sich das Trainergespann nicht über diesen Erfolg. „Klar wir haben gewonnen, doch die Art und Weise ist nicht in Ordnung. Wir haben nie die nötige Spannung aufbauen können die es heute gebraucht hätte, um einen deutlicheren Erfolg zu feiern. Sicherlich war der Gast nur mit sieben Feldspielern angereist, doch genau davor haben wir gewarnt. Da müssen wir komplett anders auftreten“ war Abe etwas sauer.

Lesen Sie mehr

Schwaaner SV – 1. Männer 26:27 (11:14) 12.11.2017 10:47

Dritter Sieg in Folge – HSV Grimmen kann wieder in Schwaan gewinnen

Die kleine Serie hält auch in Schwaan. Die Männer vom HSV Grimmen bleiben auch im dritten Spiel in Folge ungeschlagen und können nach endloser Zeit wieder zwei Punkte von der Beke entführen. In einer intensiven und kampfbetonten Begegnung, machen es die Grimmener Handballer unnötig spannend und haben am Ende dann auch etwas Glück dazu. Mit 27:26 setzt sich der HSV bei den Schwä(a)nen durch und rückt in der Tabelle weitere Plätze nach oben. „Wir haben heute keine schöne Partie gesehen. Aber auch solch sogenannten dreckigen Spiele musst du mal gewinnen. Wir hatten den Gastgeber 45 Minuten lang vollends im Griff. Dann bringen uns einige Wechsel und Zeitstrafen völlig aus dem Ruder, das darf so nicht passieren. Zum Glück haben wir uns rechtzeitig gefangen und einen glücklichen, aber auch verdienten Sieg eingefahren“, so Kapitän Bernhardt

Lesen Sie mehr

1. Männer - Stavenhagener SV 33:27 (17:13) 05.11.2017 10:21

HSV Handballer wieder im Soll – Roman Bernhardt macht den Unterschied aus

Samstagabend, endlich wieder Heimspiel für die Männer des HSV Grimmen in der MV-Liga. Und als ob die Zuschauer sich danach gesehnt hatten, war die Halle an diesem Abend prächtig gefüllt. Und die Fans haben ihr Kommen sicherlich nicht bereut. Viele Tore, zwei kleine Schwächephasen des HSV und am Ende dann doch ein klarer 33:27 Erfolg der Heimsieben gegen die Gäste aus Stavenhagen. „Zuerst einmal freuen wir uns natürlich über diesen Erfolg und die nächsten zwei Punkte. Dennoch sind wir mit einigen Dingen nicht ganz so zufrieden. Wir haben lange gebraucht um die Aggressivität aus dem Spiel gegen Demmin zu finden. Dann geben wir zweimal eine klare Führung schnell her und fressen zu viele einfache Gegenstöße. Das Spiel war nicht unser bestes Spiel, aber in den entscheidenden Phasen hatten wir mit Roman Bernhardt einen wichtigen Leader, der heute seine Mannschaft geführt hat und mit seiner Erfahrung den Sieg eingeleitet hat“ so das Trainergespann kurz nach der Begegnung.

Lesen Sie mehr

SV Einheit Demmin - 1. Männer 24:29 (11:12) 15.10.2017 08:18

Überragende Teamleistung führt zum ersten Auswärtssieg

Knapp zwei Jahre und endlose Spiele musste der HSV aus Grimmen warten, um endlich wieder zwei Punkte gegen die Einheit aus Demmin einfahren zu können. Wäre es in den letzten Jahren nichts Überraschendes gewesen, so muss der Sieg am Samstag als kleine Überraschung eingestuft werden, denn zu unterschiedlich waren die Vorrausetzungen vor der Begegnung. Da reist der HSV mit 2:4 Punkten zum ungeschlagenen Tabellenzweiten nach Demmin und feierte am Ende einen völlig verdienten 29:24 Erfolg und bringt dem Gastgeber die erste Niederlage bei. „Das war heute eine richtig geile Leistung von allen Mannschaftsteilen. Da hat heute vieles funktioniert und vor allem haben wir endlich unsere Aggressivität in der Deckung gefunden. Demmin biss sich zwischenzeitlich die Zähne an unsere Defensive und einem bärenstarten Corswandt im Tor aus. Und dann machen wir eben mal die einfachen Tore aus dem Gegenstoß, die uns in den letzten Spielen gefehlt haben. Das war die Reaktion, die wir nach dem Spiel in Ribnitz erwartet haben“ war das Trainergespann stolz auf das Team.

Lesen Sie mehr

Fort. Neubrandenburg - 1. Männer 28:21 (13:8) 24.09.2017 08:52

Der HSV schlägt sich beim Spitzenreiter selbst

Bereits am zweiten Spieltag, das erste Spitzenspiel der noch jungen Saison. Der Tabellenführer aus Neubrandenburg empfing die Gäste vom HSV Grimmen vor einer tollen MV-Liga Kulisse. Und diese hofften auf ein emotionales und spannendes Spiel am Samstagabend. Dies wurde es leider zu selten, da sich Grimmen immer wieder selbst im Weg stand. So sah es auch das Grimmener Trainergespann: „Diese Niederlage haben wir uns selber zuzuschreiben. Mit unseren einfachen Fehlern haben wir den Gastgeber stark gemacht. Dazu kamen viel zu viele Fehlwürfe aus bester Position und damit ging auch das Torhüterduell an den Gastgeber. Neubrandenburg hat verdient gewonnen, weil sie einfach aggressiver und präsenter in der Deckung zu Werke gingen und in vielen Phasen cleverer und vor allem effektiver agierten“

Lesen Sie mehr

Seiten: [1] 2 3 » Letzte